Schutzkonzept

der EFG Rostock (Baptisten) für die Durchführung von Gemeindeveranstaltungen im Hinblick auf Covid-19/Coronavirus


Entsprechend der geforderten Eigenverantwortung im Umgang mit dem Infektionsrisiko mit einer COVID-Erkrankung außerhalb der Gemeinde, erachten wir in der aktuellen Lage dies auch für unsere Gemeindeveranstaltungen als sinnvoll. Beispielsweise regelmäßige Schnelltests, insb. vor und nach Veranstaltungen mit einem dichten Besucheraufkommen, das Fernbleiben von Gemeindeveranstaltungen beim Auftreten von COVID-typischen Symptomen und das Folgen der Empfehlung zur Einhaltung der AHA-Regeln (Abstand, Hygiene und Alltagsmaske) mindern das Infektionsrisiko.

Allgemeine Maßnahmen zur Durchführung von Gottesdiensten

  • Wir kommunizieren in unseren Gottesdiensten wie folgt:
    • Wir empfehlen das Tragen einer medizinische Mund-Nase-Bedeckung (MNB) in den Gemeinderäumen.
    • Wir bitten um das Tragen einer MNB beim Singen.
  • Während des Gottesdienstes werden zwei Luftfilter betrieben.
  • Die Gruppenverantwortlichen werden gebeten, einen für ihre Gruppen angemessenen Handlungsrahmen festzulegen und zu kommunizieren. Nach Möglichkeit bitten wir ein Speiseangebot im Gemeindegarten zu reichen.
  • Insofern eine COVID-Erkrankung unmittelbar nach einer Veranstaltung festgestellt wird, bitten wir darum umgehend den Veranstaltungsverantwortlichen zu informieren.

Diese Maßnahmen und Handlungsanweisungen gelten ab sofort und bis auf Widerruf.

Rostock, 02.06.2022, Die Gemeindeleitung der EFG Rostock (Baptisten)