Gemeindeleitung


Die Gemeindeleitung besteht aus Gemeindemitgliedern, die sich in den verschiedensten Diensten bewährt haben. Sie werden sie immer für vier Jahre in ein Diakonat oder den Ältestendienst berufen. Gemeinsam bilden sie den Gemeinderat, der sich jeweils am ersten Montag eines Monats trifft. Das höchste Gremium ist die Gemeindeversammlung in der insbesondere Personalentscheidungen und andere wichtige Weichenstellungen abgestimmt werden.


Älteste der Gemeinde Rostock

Wir Älteste verstehen uns als Mitarbeiter in der Gemeindeleitung mit dem Schwerpunkt Seelsorge, Lehre, Leitung und Vertretung in der Öffentlichkeit.

Michael Reich
Geschäftsführender Ältester
E-Mail

 

»Dass Begeisterung wichtiger ist als Struktur, eine einladende Gemeinde besteht aus Mitgliedern, die von ihrem Glauben und ihrer Gemeinde begeistert sind,
das wünsche ich mir für uns.«

Christoph Dinse
Ältester
Diakonat Technik & IT · Musik
E-Mail

 

»Für unsere Gemeinde wünsche ich mir eine neue Offenheit, sehr persönlich über den Glauben zu reden, damit unser Glaube und unsere Beziehungen wachsen.«

Thomas Weißenfels
Ältester
Diakonat Sonderveranstaltungen
E-Mail

 

»Ich wünsche mir, dass unsere Gemeinde ein Ort der Begegnung bleibt, zwischen Jung und Alt, Glaube und Zweifel, Trost und Freude sowie Gott und uns Menschen.«


Esther Köpke
Gemeindediakonin · Besuchs- und Seelsorgedienst


»Ich bin begeistert von der Vielfalt der Möglichkeiten, mit der wir in der Gemeinde unseren Glauben an Jesus ausdrücken und für unsere Umgebung sichbar machen können.«


Diakone der Gemeinde Rostock

Roswitha Czybulka
Diakonat Büro & Öffentlichkeitsarbeit

 

»Ich wünsche mir für die Gemeinde, dass Gottes Liebe uns gemeinsam immer mehr verändert und sich Menschen dadurch anstecken, begeistern und inspirieren lassen.«

Helmfried Günther
Diakonat Projekte

 

»Gemeinde kann ein authentisches und ansteckendes Beispiel für gelebte Liebe, tröstende Hoffnung und mutigen Glauben sein.«

Volker Schmidt
Diakonat Finanzen

 

»Mich begeistert an Gemeinde zu erleben, dass Gott uns immer wieder reich beschenkt, wenn es nötig ist. Darauf dürfen wir vertrauen.«

Damaris Köpke
Diakonat Familien

 

»Ich wünsche mir, dass unsere Gemeinde ein „Ankerplatz“ für viele ist, weil Jesus unter uns lebt!«

Flora Cochanski
Diakonat Jugend

 

»Mich begeistert an Gemeinde, dass wir hier eine bunt zusammengewürfelte Gemeinschaft von unterschiedlichsten Menschen sind, die Begegnungen (sowohl miteinander als auch mit Gott und dem Glauben) erleben, die im „echten Leben“ höchstwahrscheinlich nie zustande gekommen wären.«

Doreen Günther
Diakonat Sonderveranstaltungen

 

»Ich wünsche mir für unsere Gemeinde, dass wir offene Menschen bleiben, die „Neue“ integrieren können, dass wir einen Blick haben für „Schwächere“, und das der Glaube lebendig bleibt.«

Raphael Pionke
Diakonat
Aufgaben in der Gemeinde:
Beamer & Audio, Junge Erwachsenen-Arbeit, GJW-Arbeit

 

»Der gemeinsame Glaube an Jesus Christus, als Erretter und Erlöser, sowie der starke Zusammenhalt innerhalb der Gemeinschaft begeistern mich immer wieder neu für Gemeinde.«